Palästinenserinnen lernen Fallschirmspringen

BETHLEHEM / MOSKAU (inn) – Zum ersten Mal haben vier weibliche Offiziere des „Nationalen palästinensischen Sicherheitsdienstes“ ein Fallschirmtraining in Russland absolviert. Dem Training sollen weitere Kurse folgen.
Die Fallschirmspringerinnen absolvierten ihr Training in Russland. (Archivbild)
Die Fallschirmspringerinnen absolvierten ihr Training in Russland. (Archivbild)

Die Frauen sind alle Anfang zwanzig und wurden speziell für die Ausbildung in Russland ausgewählt. „Sie schwebten wie Falken im Himmel, um den Namen ihres Heimatlandes hoch zu halten, das auf internationalem Schauplatz immer präsent ist“, berichtete Hafith Rifaai, ein Sprecher des Sicherheitsdienstes, der palästinensischen Nachrichtenagentur „Ma‘an“.
Die vier Offiziere hätten mehrere Kurse absolviert, auch mit Einheiten, die für Gewitter ausgebildet wurden.
„Zuerst hatten wir etwas Angst, aber als wir uns erinnerten, dass wir hier sind, um den Namen unseres Heimatlandes hoch zu halten, vergaßen wir unsere Ängste und fingen an, einander zu kontrollieren, bis wir sicher gelandet waren“, erzählte die 20-jährige Manar Barahma, die zusammen mit mehreren anderen Frauen vor über einem Jahr dem palästinensischen Sicherheitsdienst beigetreten war.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen