Palästinensergruppen wollen Beschuss Israels stoppen

GAZA (inn) - Die verschiedenen Palästinensergruppen im Gazastreifen haben sich offenbar darauf geeinigt, ihre Angriffe auf Israel vorerst einzustellen. Vertreter mehrerer Organisationen hatten sich am Mittwoch getroffen, um darüber zu beraten, wie ein weiterer Krieg mit Israel verhindert werden könne.

Initiiert habe das Treffen die regierende Hamas, heißt es laut der Tageszeitung “Jerusalem Post”. Ein Teilnehmer der Gespräche habe mitgeteilt, die Gruppen hätten beschlossen, den Beschuss Israels einzustellen, so lange Israel keine Ziele im Gazastreifen angreife.

Laut dem Bericht seien die meisten der jüngsten Angriffe auf Israel von der Terrorgruppe “Islamischer Dschihad” ausgeführt worden. Die Organisation habe sich lange gegen eine inoffizielle Waffenruhe mit Israel ausgesprochen. Mahmud Hindi, ein hochrangiger Führer der Gruppe, habe nun jedoch erklärt, der “Islamische Dschihad” sei bereit, die Situation zu beruhigen.

Der Tageszeitung “Ha´aretz” zufolge hatten zuvor bereits Ägypten und andere arabische Staaten die Hamas-Regierung im Gazastreifen aufgefordert, für ein Ende der Angriffe auf Israel zu sorgen.

Der israelischen Armee zufolge haben Palästinenser seit Jahresbeginn mehr als 20 Geschosse auf Südisrael abgefeuert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen