Palästinenser wünschen sich Einfluss der USA

Eine Mehrheit der Palästinenser (52 Prozent) wünscht sich bei Verhandlungen mit Israel einen stärkeren US-amerikanischen Einfluss. Die Mehrzahl der Araber (52 Prozent) lehnt ein größeres Engagement der US-Amerikaner hingegen ab. Das hat eine neue Studie der Zeitung „Arab News“ ergeben. Auf die Frage, welcher Präsident besser für den Nahen Osten sei, antworten 49 Prozent „keiner von beiden“. 40 Prozent sprechen sich für Joe Biden aus, 12 Prozent für Trump. Eine Mehrzahl von 76 Prozent gibt an, der zukünftige Präsident habe einen wichtigen Einfluss auf die Region.

Von: val

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen