Palästinenser verhindern Anschlag

GAZA (inn) – Palästinensische Polizisten haben am Mittwoch Terroristen daran gehindert, vom Gazastreifen nach Israel zu gelangen. Die bewaffneten Palästinenser wollten ein mit Sprengstoff gefülltes Fahrzeug über den Karni-Grenzübergang bringen.

Nach palästinensischen Angaben kam es zu einem Schusswechsel. Dabei wurden drei palästinensische Sicherheitsbeamte verwundet. “Der Wagen ist nicht explodiert und ist nun unter unserer Kontrolle”, teilte ein Vertreter der Sicherheitskräfte mit.

Laut der Tageszeitung “Ha´aretz” waren offenbar mindestens fünf Palästinenser in zwei oder mehr Fahrzeugen an dem Angriff beteiligt. Sie gehören vermutlich zur Terrorgruppe “Volkswiderstandskomitees”.

Die Karni-Grenze ist der wichtigste Übergang zwischen dem Gazastreifen und Israel. Als dort Schüsse zu hören waren, hatten die Arbeiter das Gelände verlassen. Wie eine Armeesprecherin mitteilte, hatte das israelische Militär den Grenzübergang aufgrund von Berichten über einen Schusswechsel geschlossen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen