Palästinenser übergeben Sprengsätze an Israelis

TULKARM (inn) - Die palästinensischen Sicherheitskräfte haben am Wochenende 17 Sprengsätze an die israelische Armee übergeben. Die Bomben waren bei Einsätzen in der Region der Autonomiestadt Tulkarm entdeckt worden.

Unter den Sprengsätzen sind Rohrbomben, aber auch kompliziertere Exemplare, wie sie in der Vergangenheit für größere Anschläge verwendet wurden. Die Israelis brachten die Sprengsätze kontrolliert zur Explosion.

Die Übergabe ist ein weiteres Zeichen für die verbesserte Zusammenarbeit zwischen palästinensischen und israelischen Sicherheitskräften im Westjordanland, schreibt die Zeitung “Jediot Aharonot”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen