Palästinenser schießen auf Hamas-Mitglieder

CHAN JUNIS (inn) – Bewaffnete Palästinenser haben am Mittwoch im südlichen Gazastreifen drei Hamas-Mitglieder für kurze Zeit entführt. Sie schossen auf sie und luden ihre verletzten Opfer in der Nähe einer Tankstelle ab.

Einer der Hamas-Vertreter starb im Krankenhaus. Er wurde als der 22-jährige Salem Kadih identifiziert. Die beiden anderen Palästinenser wurden an den Beinen verwundet. Maskierte Männer hatten die drei vor einer Moschee nahe der Stadt Chan Junis in ein Fahrzeug gezerrt, nachdem sie ihr Morgengebet beendet hatten. Daraufhin seien sie schnell weggefahren, teilten Hamas-Mitglieder mit.

Die Hamas machte die Fatah für den Vorfall verantwortlich. Diese weigerte sich, das Geschehene zu kommentieren, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”. Die Zahl der Palästinenser, die in diesem Monat bei Streitigkeiten zwischen Hamas und Fatah ums Leben kamen, hat sich damit auf neun erhöht.

Gespräche ohne Wirkung

Erst am Dienstag hatte sich der palästinensische Premier Ismail Hanije von der Hamas in Gaza mit Fatah-Vertretern getroffen. Er versprach, dass sich die Auseinandersetzungen nicht zu einem Bürgerkrieg ausweiten würden. Für den heutigen Mittwoch ist ein weiteres klärendes Gespräch mit ägyptischer Beteiligung angesetzt.

Innerpalästinensische Gewalt nimmt zu

Unterdessen wies das palästinensische “Unabhängige Komitee für Bürgerrechte” darauf hin, dass die Zahl der Opfer der Gesetzlosigkeit in den Autonomiegebieten angestiegen sei. Seit Jahresbeginn habe es dadurch bereits 103 palästinensische Todesopfer gegeben. Zudem seien über 100 Übergriffe und Fälle von Vandalismus registriert worden. In dem Bericht war außerdem von 29 Entführungen die Rede. Ferner nannte das Komitee neun Explosionen, die gegen Palästinenser gerichtet gewesen seien. Es rief die beiden Fraktionen auf, ihre Streitigkeiten in Übereinstimmung mit dem palästinensischen Gesetz beizulegen, wie die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an” meldet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen