Palästinenser schicken Hilfsteam in die Karibik

Ein zehnköpfiges, spezialisiertes Such- und Rettungsteam des Palästinensischen Zivilschutzes ist am Montag nach Kuba gereist. Präsident Mahmud Abbas und Premierminister Rami Hamdallah hatten die Hilfe laut der palästinensischen Nachrichtenagentur „Ma‘an“ in Reaktion auf den Wirbelsturm „Irma“ angeordnet. Dieser hatte Anfang September schwere Schäden an der Nordküste angerichtet. Der Zivilschutz kündigte außerdem an, ein festes Team zu bilden, das künftig anderen Ländern bei Naturkatastrophen zu Hilfe eilen werde.

Von: dem

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen