Palästinenser plant “Liebes-Partei”

RAMALLAH (inn) – Ein Palästinenser will eine “Liebes-Partei” in den palästinensischen Gebieten gründen. Diese soll auch eine internationale “Liebes-Revolution” anregen.

Weiterhin kündigte Hassan Mai Nurani am Dienstag an, dass er sich von der neuen Regierung erhoffe, den Valentinstag zu einem nationalen Feiertag zu ernennen. Die Palästinenser sollen das erste Volk sein, dass “die Liebe auf der Erde ausdrückt”.

Er schrieb bereits das Buch “Historische Wurzeln der Liebe in Palästina”. Darin erklärt er, dass die Liebe von Jesus, der in Palästina gewohnt habe, verkörpert worden sei. Das gelte auch für den Propheten Mohammed, der Allah im Flug durch Jerusalem getroffen habe.

Aufgrund dieser “geschichtlichen Ereignisse” erhofft Nurani, die Palästinenser als ein offenes Volk für die Menschheit zu erleben.

“Ein Valentinstag als nationaler Feiertag soll unser Glauben an das Leben ausdrücken, mit dem unsere Besatzer konfrontiert werden.” Frieden könne nicht erreicht werden, solange die Palästinenser nicht “tief greifende Liebe” erlebten, so Nurani.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen