Palästinenser nahe Sicherheitszaun getötet

GAZA (inn) - Israelische Truppen haben in der Nacht zum Donnerstag im Gazastreifen einen unbewaffneten Palästinenser erschossen. Der 21-Jährige habe einen Gegenstand in Richtung Grenzzaun geworfen, hieß es am Donnerstagmittag aus der Armee.

In der Dunkelheit näherte sich der Palästinenser einer Zone am Sicherheitszaun, in der immer wieder Anschläge verübt werden. Die Soldaten hielten ihn für einen Terroristen und eröffneten das Feuer. Als sie bei Tagesanbruch die Leiche untersuchten, stellten sie fest, dass der Mann unbewaffnet war.

Der Tote wurde als Salem Abu Sa´ada identifiziert. Das berichtet die Tageszeitung „Ha´aretz“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen