Palästinenser leitet internationale Studentenvereinigung

GAZA (inn) - Bereits zum zweiten Mal ist ein Palästinenser Vorsitzender der internationalen Vereinigung der Medizinstudenten (IFMSA). Die Wahl fand am Mittwoch statt.

Mahmud Ahmad Machluf ist der Gründer der medizinischen Studentenvereinigung an der An-Nadschah-Universität in Nablus. Er hat an drei internationalen studentischen Medizinkonferenzen in Großbritannien teilgenommen und die Medizinabteilung in einem palästinensischen Flüchtlingslager geleitet. Dies berichtet die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an”.

Machluf ist der zweite Palästinenser, der zum Vorsitzenden der IFMSA gewählt wurde. Im vergangenen Jahr hatte der palästinensische Student Anas Amin Abid von der Al-Quds-Universität in Abu Dis bei Jerusalem den Vorsitz der Studentenvereinigung inne.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen