Palästinenser: Junge von Soldaten getötet

NABLUS (inn) – Nach palästinensischen Angaben ist am Montagnachmittag in der Autonomiestadt Nablus ein zwölfjähriger Palästinenser ums Leben gekommen. Es habe dort bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und Soldaten gegeben.

Den palästinensischen Berichten zufolge handelt es sich bei dem Jungen um Baschar Dschabara aus dem Flüchtlingslager Askar in Nablus. Die Truppen seien nach dem Selbstmordanschlag auf dem Karmel-Markt in Tel Aviv in die Stadt eingerückt. Der 18-jährige Attentäter, der sich am Montagvormittag in die Luft gesprengt hatte, stammte ebenfalls aus Askar.

Aus Armeekreisen hieß es hingegen, derzeit seien keine Soldaten in Nablus (Sichem) im Einsatz. Dies berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen