Palästinenser hacken Likud-Seite

JERUSALEM (inn) - Palästinensischen Hackern ist es am Montag zweimal gelungen, auf die Internetseite der israelischen Likud-Partei vorzudringen. Sie platzierten dort politische Botschaften und die palästinensische Fahne.

Wer gegen 5 Uhr morgens und 11:30 Uhr die Seite des rechtsgerichteten Likud-Blocks besuchte, wurde dort von arabischer Musik begrüßt und konnte in Arabisch, Hebräisch und Englisch Botschaften lesen wie “Es lebe Palästina”, “Palästina. Sterben, um zu leben” und “Nur freie Männer können verhandeln”. Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” meldet, war die Internetseite von einer Gruppe namens “Cold z3ro – Team Hell Crew” gehackt worden. Diese kündigte an, weitere israelische Seiten zu hacken.

Sani Sanivich, Berater des Likud-Vorsitzenden Benjamin Netanjahu, teilte unterdessen mit, es werde keine Reaktion auf die Aktionen geben. “Wir kümmern uns nicht um diese Menschen. Das ist ein verlorener Kampf”, so Sanivich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen