Palästinenser getreten: Soldat war 20 Tage in Haft

Ein Soldat musste 20 Tage ins Militärgefängnis, weil er einen Palästinenser getreten hat. Das berichtete der israelische Fernsehsender „Kanal 20″ am Montag. Demnach ereignete sich der Vorfall vor wenigen Wochen bei gewaltsamen Aufständen in Hebron. Der Palästinenser hatte sich bereits in Gewahrsam befunden. Aufgrund des unnötigen Angriffs wurde der Soldat vom Kampfdienst suspendiert. Nach seiner Haftentlassung bat er um eine Verlegung an eine Basis, die näher an seinem Wohnort liegt. Der Antrag werde derzeit geprüft, teilte ein Militärsprecher laut dem Nachrichtenmagazin „Arutz Scheva“ mit.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen