Palästinenser fordern ein Ende der Gewalt

RAMALLA (inn) – 560 prominente Palästinenser haben auf dem Weg zu einem unabhängigen Palästinenserstaat ein Ende der militärischen Angriffe auf Israel und demokratische Reformen gefordert. Der Aufruf wurde in einer Anzeige auf der ersten Seite einer Reihe von palästinensischen Zeitungen veröffentlicht.

Hohe PLO-Vertreter, Kabinettsminister, Abgeordnete des Palästinensischen Legislativrates, Intellektuelle und Schriftsteller unterstrichen das Recht auf Widerstand gegen die israelische Besatzung, meinten aber, dass der gegen Israel gerichtete Terror „der internationalen Unterstützung unserer Sache und der Glaubwürdigkeit unseres Kampfes schaden“.

Den Nachfolger Jassir Arafats forderten sie auf, grundlegende palästinensische Forderungen nicht zu kompromittieren: Die Errichtung eines Staates auf dem gesamten Gebiet der Westbank und des Gazastreifens mit Ostjerusalem als Hauptstadt und eine „faire Lösung“ des palästinensischen Flüchtlingsproblems.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen