Palästinenser festgenommen: Mutter stirbt an Herzanfall

DSCHENIN (inn) – Eine 50jährige Palästinenserin aus der Autonomiestadt Dschenin in Samaria hat am Donnerstagmorgen die Nachricht von der Verhaftung ihres Sohnes wegen mutmaßlicher terroristischer Aktivität nicht verkraftet. Nachdem sie in einer israelischen Radiosendung davon erfahren hatte, erlitt Chamala Turkaman einen Herzanfall und starb kurz darauf.

Wie der Ehemann mitteilte, war seine Frau direkt nach der Nachricht ungewöhnlich angespannt und machte sich Sorgen um das Befinden ihres Sohnes Omar. Nach wenigen Minuten fiel sie auf den Boden und blieb bewußtlos liegen.

Ihre Angehörigen dachten zunächst, sie sei lediglich ohnmächtig geworden, berichtet die Tageszeitung “Jediot Aharonot”. Als sie jedoch nicht wieder zu sich kam, bemerkten sie, daß es sich um einen Herzanfall handelte. Nach Angaben von Turkamans Ehemann war sie gesund und wäre nicht gestorben, wenn nicht verschiedene israelische Radiosender über die Verhaftung berichtet hätten.

Omar war am Dienstag von israelischen Sicherheitskräften vorläufig festgenommen worden. Er steht unter dem Verdacht, ein Selbstmordattentat in Israel geplant zu haben. Der Vater betonte, daß sein Sohn sich nicht gegen die Verhaftung gewehrt habe. “Omar wurde nicht von den israelischen Sicherheitskräften gesucht und führte ein völlig normales Leben”, fügte er hinzu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen