Palästinenser feiern Attentat – Israel kündigt Schlag gegen Hamas an

GAZA (inn) – Tausende Palästinenser haben am Mittwochabend im Gazastreifen auf einer von der radikal-islamischen Hamas organisierten Demonstration das Attentat in der Hebräischen Universität in Jerusalem gefeiert. Sie bezeichneten den Anschlag als “Geschenk an die Seele von Salah Shehade”, des von Israel getöteten Hamasführers und forderten weitere Attentate.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” meldet, demonstrierten auch im sogenannten “Flüchtlingslager” Balata bei Shechem (Nablus) in Samaria Palästinenser für mehr Anschläge in Israel. Maskierte Männer verbrannten ein Bild von Israels Premierminister Ariel Sharon.

Die Hamas hatte sich zu dem Bombenanschlag vom Mittwoch in Jerusalem bekannt. Dabei waren sieben Menschen getötet und 97 verletzt worden. Israel kündigte nach dem Attentat militärische Vergeltungsmaßnahmen und einen großen Schlag gegen die radikal-islamische Gruppe an.

Die Terrororganisation drohte daraufhin, für jeden getöteten Hamas-Führer 100 israelische Zivilisten und Soldaten zu töten. “Das ist der Preis, den Israel zahlen muß”, heißt es auf einem Flugblatt der Terrorgruppe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen