Palästinenser erschießen angeblichen Kollaborateur

KABATIJA (inn) – Palästinenser haben am Freitagnachmittag in der Autonomiestadt Kabatija südlich von Dschenin in Samaria einen angeblichen Kollaborateur Israels ermordet. Mitglieder der Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden von PLO-Chef Jasser Arafats Fatah-Partei erschossen den Mann auf einem öffentlichen Platz in der Stadt.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” berichtet, hatten Hunderte Palästinenser den Tod des Mannes gefordert. Vier bewaffnete Kämpfer der Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden hätten den 45-Jährigen dann erschossen.

Bei dem Opfer handelt es sich um den zweifachen Familienvater Muhammad Rafik Daraghmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen