Palästinenser bei Razzia getötet, Hamas-Führer verhaftet

Bei einer Razzia der israelischen Armee in der Ortschaft Kalandia im Westjordanland ist am Dienstag ein Palästinenser ums Leben gekommen. Zwei weitere Männer wurden verletzt. Die Palästinenser hatten Steine und Sprengsätze auf die Soldaten geworfen. Diese reagierten mit Schüssen. Der Vorfall wird untersucht. Bei einer weiteren Razzia in Ramallah verhafteten Soldaten den Hamas-Führer Scheich Hassan Jussef sowie zwölf weitere Palästinenser. Ihnen werden terroristische Aktivitäten vorgeworfen. Jussefs Sohn Mosab Hassan Jussef sorgte für Schlagzeilen, weil er Christ wurde und für Israel arbeitete.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen