„Palästina“ als Geburtsort von Natalie Portman

Die Filmdatenplattform „International Movie Database“ (IMDb) hat Mitte März vorübergehend den Geburtsort der jüdischen Schauspielerin Natalie Portman als „Jerusalem, Palästina“ angegeben. Weiter hieß es: „Natalies Familie zog vom besetzten Palästina nach Washington, D.C., als sie noch sehr jung war.“ Bei der IMDb können Leser, ähnlich wie bei Wikipedia, eigene Beiträge veröffentlichen. Auf einen Hinweis der Organisation „Honest Reporting“ verbesserten die Herausgeber die Angabe in „Jerusalem, Israel“. Zudem steht dort nun, dass Portman in jungen Jahren von Israel wegzog.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen