PA erhält jordanische Gewehre

AMMAN / RAMALLAH (inn) - Jordanien hat 1.000 Schnellfeuergewehre an die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) geliefert. Zuvor hatte die PA eine entsprechende Genehmigung vom israelischen Verteidigungsminister Ehud Barak erhalten.

Neben den Kalaschnikow-Gewehren sandten die Jordanier zahlreiche Patronen ins Westjordanland. Der Waffentransfer gehört zu einem Projekt, durch das die Einsatzmöglichkeiten der PA-Sicherheitstruppen weiter verbessert werden sollen. Dies meldet die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an”.

Israel kontrolliert den Waffentransport in die Palästinensergebiete.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen