PA-Behörde lehnt Mubaraks Vorschlag ab – Kein Zeitplan für Palästinenserstaat

RAMALLAH (inn) – Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) hat den Vorschlag des ägyptischen Staatspräsidenten Hosni Mubarak abgelehnt, wonach ein palästinensischer Staat stufenweise ausgerufen werden soll.

Eine Teillösung für einen Palästinenserstaat käme nicht in Betracht, sagte Ahmed Abdel Rahman, ein Berater von PLO-Chef Yasser Arafat, am Donnerstag dem arabischen Nachrichtensender “Al-Jazeera”.

Der Vorschlag Mubaraks sieht die Ausrufung eines palästinensischen Staates auf vorerst 42 Prozent der Autonomiegebiete Anfang kommenden Jahres vor. Eine endgültige Regelung soll im Laufe der nächsten drei Jahre getroffen werden.

Mubarak, der zur Zeit in den Vereinigten Staaten zu Besuch ist, will seinen Plan an diesem Wochenende mit US-Präsident George W. Bush in Camp David (US-Bundesstaat Maryland) besprechen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen