“Oscar” für Musical über Nahost-Konflikt

HOLLYWOOD (inn) – Ein Musical über den Konflikt zwischen Palästinensern und Israelis hat den “Oscar” gewonnen. Am Sonntagabend bekam Regisseur Ari Sandel für “West Bank Story” die begehrte Trophäe in der Kategorie “Bester Kurzfilm”.

In dem Film beschreibt Sandel im Komödienstil den Konflikt zwischen dem israelischen Soldaten David und der palästinensischen Kassiererin Fatma. Beide verkaufen Falafel in den getrennten Fast-Food-Buden “Kosher King” und “Hummus Hut”. Weil sie sich im Verlauf des Films in einander verlieben, entstehen Probleme in ihren Familien, denn Fatma und David lehnen sich gegen ihre Traditionen auf.

Musik und Tanz sollten den Zugang zum Kernproblem des Nahen Ostens, dem Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern, erleichtern. Nach Meinung des Regisseurs ist es viel angenehmer, Juden und Araber tanzend zu sehen als kämpfend.

Gegenüber der israelischen Zeitung “Ha´aretz” sagte der in Los Angeles wohnende Filmregisseur, er habe den Zuschauern das Gefühl vermitteln wollen, dass es Hoffnung für beide Seiten gebe. Sandel, dessen Vater Israeli ist, kritisierte, dass meistens entweder pro-israelische oder pro-palästinensische Sichtweisen in Filmen und Dokumentationen zu sehen seien. Deshalb habe er genau darauf geachtet, dass es gleich viele Witze auf Kosten beider Seiten gebe. Die lächerlichen “Uniformen” sollen den Humor im Film zusätzlich unterstreichen.

Sandel studierte Islam und Judentum. Er hat für den Film viele Länder bereist und mehr als 100 Dokumentationen über den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern gesehen. Nach Angaben der Web-Seite von “West Bank Story” habe der Kurzfilm bereits 23 Preise auf Festivals gewonnen. Bei der “Oscar”-Verleihung erhielt er den Filmpreis aus den Händen von Will Smiths Sohn, Jaden Christopher Syre.

Der Name “West Bank Story” ist an das Musical “West Side Story” angelehnt. Es spielt im New York der 50er Jahre und thematisiert den Kampf zweier rivalisierende Banden aus den USA und Puerto Rico. Das 1957 uraufgeführte Stück wurde 1961 verfilmt und erhielt 10 “Oscars”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen