Orthodoxer Karfreitag von Ereignissen in Bethlehem überschattet

BEIT JALA (inn) – Die orthodoxen Kirchen im Heiligen Land feiern heute den Karfreitag – deshalb hat die israelische Armee die Ausgangssperre in den überwiegend christlichen Dörfern Beit Jala und Beit Sahour in Judäa aufgehoben.

Die Lage in Bethlehem bleibt dagegen weiter gespannt. Dort halten sich bereits seit dem 2. April mehr als 200 zum Teil schwer bewaffnete Palästinenser in der Geburtskirche verschanzt, die Zivilisten und Geistliche als Geiseln halten.

Auch in Jerusalem finden Gottesdienste statt. Die orthodoxe Karwoche war in diesem Jahr von den Ereignissen in Bethlehem überschattet. Außerdem fehlen die Touristen aus Griechenland und anderen orthodox-geprägten Ländern, in denen die Osterfeiertage einen Monat später stattfinden als im Westen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen