Opfer identifiziert

GAZA (inn) – Nach dem Selbstmordanschlag auf den Eres-Grenzübergang im nördlichen Gazastreifen haben die Rettungskräfte die vier Todesopfer identifiziert. Es handelt sich um drei Soldaten und einen Zivilisten.

Die Namen der Opfer:

Unteroffizier Zur Or, 20, aus Rischon LeZion.

Unteroffizier Wladimir Trostiansky, 22, aus Rehovot. Seine Familie war 1997 aus Russland nach Israel emigriert.

Korporal Andrej Kegeles, 19, aus Naharija. Seine Familie war vor sechseinhalb Jahren aus Weißrussland nach Israel eingewandert.

Gal Schapira, 28 aus Aschkelon. Er war 1992 aus Weißrussland immigriert. Eine Zeitlang war er als Soldat im Libanon stationiert. In den vergangenen vier Jahren war er am Eres-Grenzübergang für eine Personalagentur als Schichtleiter tätig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen