Olympia: Drei israelische Sportler reisen nach Vancouver

VANCOUVER (inn) - Das israelische Olympia-Team, bestehend aus drei Sportlern, reist am heutigen Dienstag ins kanadische Vancouver. Dort haben die Sportler, bis zur Eröffnung der Winterspiele am 12. Februar, drei Wochen Zeit sich auf die Wettbewerbe vorzubereiten.

Neben dem Eistanz-Paar Alexandra und Roman Zaretsky wird noch der Skirennfahrer Michail Renzhin für Israel starten. Der 32-Jährige tritt bei seiner zweiten Olympiateilnahme im Slalom und im Riesenslalom an. “Es ist schwierig, meine Erwartungen zu formulieren, weil viel von der Tagesform abhängt”, wird Renzhin in der “Jerusalem Post” zitiert. Bei den Olympischen Spielen in Turin 2006 hatte er den 32. Platz im Riesenslalom belegt.

Die Zaretskis werden am 19. Februar in ihren Wettbewerb starten, Renzhin zwei Tage später. Das Geschwister-Paar hatte in der letzten Woche mit einem siebten Platz bei den Eistanz-Europameisterschaften die nationale Qualifikationsnorm erfüllt.  “Natürlich wollen wir eine Medaille gewinnen, aber unter den ersten zehn zu landen, wäre schon ein riesiger Erfolg”, erklärte Roman Zaretsky. “Israel wird zwar eine kleine Mannschaft nach Vancouver schicken. Wir werden aber alles dafür tun unser Land ehrenvoll zu repräsentieren.”

“Wir trainieren zwar die meiste Zeit in Amerika, aber wir sind in Israel aufgewachsen und stolz darauf für Israel zu starten”, reagierte Roman Zaretsky auf die Kritik, dass die Beiden die meiste Zeit des Jahres nicht in Israel verbringen. “Die Titel bei unseren Auftritten wie ‘Hava Nagila’ und ‘Schindlers Liste’ sind ein Indiz dafür, dass wir dies ernst meinen.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen