Olmert reist in den Norden Israels

HAIFA (inn) – Der israelische Premierminister Ehud Olmert hat am Dienstagabend die Küstenstadt Haifa besucht. Die Stadt wurde in den vergangenen Tagen mehrmals von Katjuscha-Raketen aus dem Libanon getroffen.

Olmert sprach mit den Bürgermeistern der Region und besuchte Menschen, die seit Tagen in einem Bunker ausharren.

“Es war ihm wichtig, in den Norden zu reisen, mit den Bewohnern und den Ortsvorstehern zu sprechen und sich ihre Probleme anzuhören”, sagte Olmerts Kabinettssekretär Israel Maimon gegenüber dem israelischen Fernsehsender “Kanal 2”. Während seines Besuches fielen keine Raketen.

Die Raketenbeschüsse der Hisbollah seien dazu gedacht, die Weltöffentlichkeit während des G8-Gipfels in Sankt Petersburg vom Iran abzulenken, sagte Olmert. Dieser “Trick” habe sehr gut funktioniert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen