Olmert offiziell Premierminister

JERUSALEM (inn) – Ehud Olmert ist nicht länger der einstweilige Vertreter von Israels Regierungschef Ariel Scharon. Das setzte das Kabinett am Dienstag in einer Sondersitzung fest.

Am kommenden Freitag wird Scharon 100 Tage im Koma sein. Dann übernimmt Olmert offiziell seine Aufgaben. Wegen des Pessach-Festes, das am morgigen Mittwochabend beginnt, fand die Sondersitzung jedoch bereits drei Tage früher statt. Nach dem israelischen Gesetz kann ein Premier nur 100 Tage lang eine vorübergehende Vertretung haben. Olmert wird weiterarbeiten wie bisher.

“Ich danke den Regierungsmitgliedern, die mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben”, sagte der Vorsitzende der von Scharon gegründeten Kadima-Partei. Das Kabinett hatte ihn einstimmig zum neuen Premier gewählt, berichtet die Tageszeitung “Jediot Aharonot”. Am vergangenen Donnerstag war Olmert von Staatspräsident Mosche Katzav beauftragt worden, infolge der Knesset-Wahlen vom 28. März eine neue Regierung zu bilden.

Unterdessen merkte Kabinettssekretär Israel Maimon an: “Dies ist ein schwieriger und trauriger Tag für uns alle: die persönlichen Helfer, die mit Scharon gearbeitet haben, die Sekretäre und alle Angestellten im Büro des Premierministers. Und natürlich ist es ein schwerer Tag für die Mitglieder von Scharons Familie. Wir hatten nicht gedacht, dass wir diesen Augenblick erreichen würden. Wir beten und hoffen von hier aus auf Ariel Scharons Wohlbefinden.”

Es war das erste Mal in der Geschichte Israels, dass ein Regierungschef für dauerhaft arbeitsunfähig erklärt wurde. Scharon liegt seit dem 4. Januar nach einem schweren Schlaganfall im Koma.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen