Olivenernte in den Palästinensergebieten

JERUSALEM (inn) - Im Westjordanland hat die Olivenernte begonnen. Um den Bauern die Ernte auf der israelischen Seite des Sicherheitszaunes zu ermöglichen, haben sich Vertreter der israelischen Armee und der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) im Vorfeld getroffen und entsprechende Regelungen aufgestellt.

Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” meldet, hat Israel rund 3.000 palästinensischen Bauern Genehmigungen ausgestellt, um die Sicherheitsanlage zu passieren. Zudem bleiben die Durchgänge länger geöffnet. Um Auseinandersetzungen zwischen israelischen Siedlern und Palästinensern zu vermeiden, soll Israelis zu einigen Gegenden der Zutritt verweigert werden.

Die Olivenernte in der Region dauert von Oktober bis Dezember.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen