Oberrabbiner: Paare sollen Rabbinat nicht boykottieren

NETANJA (inn) – Der aschkenasische Oberrabbiner Jona Metzger hat israelische Paare dazu aufgerufen, das Rabbinat nicht zu boykottieren. Etwa vier Prozent der Ehen werden derzeit auf Zypern geschlossen, weil eine Ziviltrauung in Israel nicht möglich ist.

“Boykottiert uns nicht”, sagte Rabbi Metzger am Montag bei einem Kongress über den “Beitrag des Oberrabbinates zum gesellschaftlichen Gespräch in Israel”, der in Netanja stattfand. “Wir sind nicht so schlimm, wie wir nach außen dargestellt werden.” Er fügte hinzu: “Warum Geld auf Zypern bezahlen, ohne zu wissen, wo es hingeht?”

Nach seinen Angaben heiraten jährlich 1.300 israelische Paare auf Zypern. Hingegen schließen 30.000 Paare bei Rabbinern in Israel den Bund der Ehe.

Die Rabbiner dächten darüber nach, ein Rabbinat zu entwickeln, das “mehr lächelt, toleranter ist und mehr Verständnis hat”, so Metzger laut dem Informationsdienst “Walla”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen