„New York Times“ bezeichnet israelische Stadt als „palästinensisch“

In der Zeitung „New York Times“ (NYT) ist ein politisch gefärbter Artikel über Olivenöl aus der arabischen Stadt Rameh erschienen. Darin bezeichnet die Autorin das alte Bergdorf im Norden Israels als „palästinensisch“. Obwohl die NYT auf den Fehler hingewiesen wurde, steht die falsche Überschrift unverändert da. Viele Araber in Israel würden sich als Palästinenser identifizieren, lautet die offizielle Begründung. Das amerikanische Medienbeobachtungsportal CAMERA hält das für irreführend – zumal die NYT sonst deutlich zwischen israelischen und palästinensischen Gebieten unterscheide.

Von: cs

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen