Neues Trainingszentrum für palästinensische Sicherheitskräfte

JERICHO (inn) - Die palästinensischen Sicherheitskräfte im Westjordanland haben ein neues modernes Trainingscenter erhalten. Der hauptsächlich durch US-Spenden finanzierte Komplex wurde am Sonntag in Jericho eingeweiht.

An der Eröffnungsfeier nahmen unter anderen der palästinensische Premierminister Salam Fajjad und Vertreter aus den USA teil. Die Kosten für das Center beliefen sich auf rund 11,5 Millionen Dollar. Wie die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an” meldet, wurden mehr als neun Millionen von Seiten der USA gespendet. Das Zentrum wurde in den vergangenen 16 Monaten von palästinensischen Baufirmen fertiggestellt. Es hat Platz für etwa 700 Personen und beinhaltet Unterrichtsräume, einen Paradeplatz, ein Gelände für einen Hindernislauf sowie Schlaf- und Essräume.

Unterdessen gaben israelische Sicherheitskräfte am Sonntag Vertretern der Palästinensischen Autonomiebehörde 300 Waffen zurück, die Israel im Jahr 2002 von Palästinensern konfisziert hatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen