Neues Tonband von Bin Laden veröffentlicht – Reaktion der Hamas

DAMASKUS (inn) – Al-Qaida-Führer Osama Bin Laden hat am Wochenende erneut ein Tonband in Umlauf gebracht – auf diesem erklärt er seine Solidarität mit der Hamas und mit Premierminister Ismail Hanije. Die Äußerungen sind bei den Mitgliedern der Hamas auf ein geteiltes Echo gestoßen.

Das besagte Tonband wurde erstmals am Sonntag von dem arabischen Nachrichtensender “Al-Dschasira” ausgestrahlt. Bin Laden nimmt die Hamas in Schutz und beschuldigt die USA, die EU und die Israelis, einen “zionistischen Kreuzzug” gegen die Muslime zu führen. Der Westen greife die Hamas an, indem er ihnen Subventionen kürze. Die fehlende Unterstützung und der Druck, der von außen auf sie ausgeübt werde, seien ein deutliches Zeichen für einen “Krieg gegen den Islam” und eine Verschwörung.

Obwohl beide Gruppierungen, Hamas und Al-Qaida, eine Anti-Israel-Ideologie teilen und zur Zerstörung des Staates aufrufen, sind sie nicht direkt miteinander verbunden. “Was Osama Bin Laden gesagt hat, ist seine Meinung, doch die Hamas hat ihre eigene, die sich von der Bin Ladens unterscheidet”, so ein Sprecher der Hamas, Sami Abu Suhri.

Die Anteilnahme Bin Ladens sei auf Grund der westlichen Blockade verständlich. Die Belagerung durch den Westen werde, wenn sie nicht aufhöre, zu “noch mehr Spannungen in den palästinensischen Straßen und der arabischen Welt” führen. Die Haltung des Westens gegenüber der Hamas schüre zwar den Zorn der Gruppe, sei aber kein Grund, von einem “Kreuzzug” zu sprechen.

Die Echtheit der Aufnahme ist noch nicht sicher, jedoch sagte ein Sprecher des Weißen Hauses in Washington, dass die Authentizität sehr wahrscheinlich sei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen