Neues Komitee für Israeli Mengistu

Die Knesset hat ein neues Komitee gegründet, das sich für die Heimkehr des Israelis Avraham Mengistu aus dem Gazastreifen einsetzt. Bei einer Sitzung des Ausschusses am Montag forderten 15 Abgeordnete die Regierung auf, sich für die Freilassung Mengistus stark zu machen. Der geistig behinderte Israeli hatte im Juli 2014 die Grenze zum Gazastreifen überquert und gilt seitdem als vermisst. Israel vermutet, dass er von der radikal-islamischen Hamas gefangengehalten wird. Die Familie des äthiopischstämmigen Juden wirft der Regierung vor, sich nicht ausreichend um die Angelegenheit zu kümmern.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen