Neues Kabinett steht – Vereidigung in der Knesset

JERUSALEM (inn) – Nur wenige Minuten vor der Vereidigung des Kabinetts in der Knesset hat Israels Premierminister Ariel Sharon alle Ministerposten seiner neuen Regierung besetzt. Am Donnerstagnachmittag nahm Benjamin Netanyahu das Angebot Sharons an, Finanzminister zu werden. Am Nachmittag soll die Vereidigung der Regierungsmitglieder in der Knesset stattfinden.

Der bisherige Außenminister Netanyahu gab seine Entscheidung, den Posten des Finanzministers zu übernehmen, am Donnerstagnachmittag in Jerusalem bekannt. Zuvor hatten Sharon und Netanyahu über ihre Mitarbeiter die Kompetenzen des Ministerpostens ausgehandelt. Nach israelischen Medienberichten erhält Netanyahu unter anderem das Recht, sein Veto vor Entscheidungen einzulegen, die die israelische Zentralbank betreffen.

Bis zum Donnerstag konnte Sharon auch alle weiteren Ministerien besetzen – hier die Übersicht:

Verteidigungsministerium: Shaul Mofaz (Likud)

Außenministerium: Silvan Shalom (Likud)

Finanzministerium: Benjamin Netanyahu (Likud)

Industrie- und Handelsministerium: Ehud Olmert (Likud)

Erziehungsministerium: Limor Livnat (Likud)

Ministerium für Innere Sicherheit: Tzahi Hanegbi (Likud)

Landwirtschaftsministerium: Yisrael Katz (Likud)

Einwanderungsministerium: Tzipi Livni (Likud)

Gesundheitsministerium: Danny Naveh (Likud)

Justizministerium: Yosef Lapid (Shinui)

Innenministerium: Avraham Poraz (Shinui)

Infrastrukturministerium: Yosef Paritzky (Shinui)

Umweltministerium: Yehudit Naot (Shinui)

Wissenschaftsministerium: Eliezer Sandberg (Shinui)

Transportministerium: Avigdor Lieberman (Nationale Union)

Tourismusministerium: Benny Elon (Nationale Union)

Wohungsbauministerium: Effi Eitam (National-Religiöse Partei

Arbeits- und Sozialministerium: Zevulun Orlev (National-Religiöse Partei)

Minister ohne Geschäftsbereich: Natan Sharansky (Likud), Dan Meridor (Likud), Gideon Ezra (Likud), Shimon Sheetrit (Likud), Uzi Landau (Likud)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen