Neues Holocaust-Museum eingeweiht

JERUSALEM (inn) – Auf dem Gelände der Gedenkstätte Yad Vashem ist am Dienstagabend das neue Holocaust-Museum eröffnet worden. An den Feierlichkeiten nahmen zahlreiche israelische und ausländische Politiker teil.

Israels Staatspräsident Mosche Katzav durchschnitt kurz nach 18 Uhr Ortszeit ein Band in den israelischen Nationalfarben blau und weiß. Unter den rund 2.000 Gästen waren ausländische Staats- und Regierungschefs sowie Überlebende der europäischen Judenverfolgung.

Der Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg, sagte während der Zeremonie, Yad Vashem mache ihm den Triumph des Guten über das Böse bewusst. “Freiheit ist etwas, wofür wir ständig kämpfen müssen, und wenn wir dabei jemals Kompromisse eingehen, sehen wir, wozu das führt. Wir dürfen der Intoleranz keinen Raum geben – egal, gegen welche Menschen.”

Mehr über die Einweihung des neuen Museums lesen Sie im aktuellen Israelnetz-Hintergrund von unserem Korrespondenten Johannes Gerloff.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen