Neues Gesetz: Israelflaggen nur noch “Made in Israel”

JERUSALEM (inn) - Israelische Flaggen müssen in Zukunft in Israel hergestellt werden. Das beschloss die Knesset am Dienstag per Gesetz.

Der Vorschlag war unter anderem von Likud-Mitglied Ofir Akunis und Schelli Jechimovich von der Arbeitspartei eingebracht worden.

Vor dem israelischen Unabhängigkeitstag werden im jüdischen Staat Abertausende von Flaggen verkauft. Israelis schmücken damit ihre Autos, Häuser und nahezu alles, woran eine Fahne befestigt werden kann. Bislang wurden israelische Flaggen hauptsächlich in China und der Türkei hergestellt. Dem Nachrichtendienst "Arutz Scheva" zufolge soll durch das neue Gesetz vor allem die israelische Textilindustrie angekurbelt werden.

Die Herstellung der Flaggen in Billigproduktionsländern wie China war bereits im Sommer 2008 von zahlreichen Regierungsvertretern kritisiert worden. Damals hatte die israelische "Bank Hapoalim" zum 60-jährigen Staatsjubiläum Synthetikflaggen gesponsert. Allerdings war auf den aus einer Fabrik bei Peking stammenden Fahnen der Davidstern fehlerhaft angeordnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen