Neuer Sprengstoff-Detektor erfunden

JERUSALEM (inn) – Das israelische Forschungszentrum Technion hat ein Gerät entwickelt, mit dem man einen sehr häufig verwendeten Sprengstoff aufspüren kann. Bislang war es äußerst schwierig, die von Terroristen gerne für Bomben verwendete Chemikalie nachzuweisen.

Das Gerät sieht aus wie ein dreifarbiger Kugelschreiber. Es gibt drei verschiedene Chemikalien von sich, die ihre Farbe verändern, sobald sie in Kontakt mit explosivem Material kommen.

Der Erfinder des Detektors, Professor Ehud Keinan, ist Leiter der chemischen Abteilung am Technion. Er stellte den “Peroxide Explosive Tester” (PET) auf dem jährlichen Symposium des Zentrums für Sicherheitswissenschaft und Technologie am Technion vor, berichtet die “Jerusalem Post”.

“Zu unserer großen Überraschung entdeckten wir, dass sich der Sprengstoff Triazeton-Triperoxyd (TATP) sehr von allen anderen gewöhnlichen Sprengstoffen unterscheidet. Ein Merkmal ist, dass er bei der Explosion keine Hitze entwickelt; das erinnert etwas an die schnelle Reaktion des Gases, das bei einem Unfall im Airbag eines Autos explodiert.”

TATP und andere Sprengstoffe, die auf der Peroxyd-Gruppe basieren, werden sehr häufig von Terroristen auf der ganzen Welt benutzt. Die Chemikalie ist sehr leicht herzustellen und kaum nachzuweisen. Außerdem ist sie sehr empfindlich, weswegen es häufig zu “Arbeitsunfällen” bei palästinensischen Terroristen kommt.

Viele der verheerendsten Selbstmordattentate in den vergangenen Jahren wurden mit dem TATP-Sprengstoff verübt, so etwa das auf das Dolphinarium in Tel Aviv, auf die Jerusalemer Einkaufsmeile Ben-Jehuda und auf zahlreiche Busse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen