Neue Internetseite ermöglicht Fragen an israelische Reservisten

JERUSALEM (inn) - Eine Gruppe israelischer Veteranen hat eine Internetseite ins Leben gerufen, auf der Interessierte aus aller Welt ehemaligen israelischen Soldaten persönliche Fragen zum Dienst in der Armee und zum Leben in Israel stellen können. Anlass für die Initiatoren war nach ihren eigenen Angaben die negative Art und Weise, auf die israelische Militärangehörige in den Medien und im Internet oftmals dargestellt würden.

"Der Aufbau dieser persönlichen Verbindungen ist der einzige Weg, um mit diesen Missverständnissen über uns aufzuräumen", zitiert die Tageszeitung "Jerusalem Post" Daniel Nisman, einen der Initiatoren. Der 24-Jährige erklärt weiter: "Die Existenz dieser Seite zeigt, dass wir nichts zu verbergen haben. Wir würden niemals eine Internetseite wie diese von Hamas-Angriffskommandos sehen."

Die Gründer hoffen, das sich zur Beantwortung der Fragen weitere Freiwillige aus verschiedenen Bereichen der Armee melden. Bislang können acht ehemalige Soldaten auf www.friendasoldier.org per E-Mail befragt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen