Netanjahu warnt: Rückzüge führen zu Terror

JERUSALEM (inn) - Der israelische Oppositionsführer Benjamin "Bibi" Netanjahu hat sich gegen die arabische Friedensinitiative ausgesprochen. Israels Rückzüge aus arabischem Gebiet hätten bisher immer zu verstärktem Terror geführt, sagte der Likud-Chef am Mittwoch bei einem Treffen mit den Außenministern Ägyptens und Jordaniens.

Der einseitige israelische Abzug aus dem Gazastreifen im Sommer 2005 sei ein Fehlschlag gewesen, so Netanjahu laut der Zeitung „Ha´aretz“. „Überall, wo Israel Gebiet abgibt, wird der Ort sofort zu einer Terrorbasis für den radikalen Islam.“ Der politische Prozess müsse durch wirtschaftliche Projekte wiederaufgenommen werden, die den Frieden voranbringen würden.

Der ägyptische Außenminister Ahmed Abul Gheit und sein jordanischer Kollege Abdullah al-Chatib waren im Auftrag der Arabischen Liga nach Jerusalem gekommen. Sie sollten den Friedensplan gegenüber israelischen Politikern vorstellen. Die Initiative fordert einen israelischen Rückzug auf die Grenzen von 1967 und bietet im Gegenzug eine arabische Anerkennung des Staates Israel an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen