Netanjahu vehement gegen Neuwahlen

Israels Premier Benjamin Netanjahu hat sich am Sonntagabend klar gegen vorgezogene Parlamentswahlen ausgesprochen. In einer derart komplizierten Sicherheitslage „stürzt man keine Regierung“, sagte er in einer Presseerklärung in Tel Aviv. In so einer Zeit seien Neuwahlen verantwortungslos. Er habe sein gesamtes Leben der Sicherheit Israels gewidmet. Nach dem Rücktritt von Avigdor Lieberman hat Netanjahu vorerst das Amt des Verteidigungsministers übernommen. Direkt vor seiner Ansprache hatte ein Treffen mit Finanzminister Mosche Kachlon ohne Ergebnis geendet. Mehrere Fraktionen fordern Neuwahlen.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen