Netanjahu erhält litauische Münze

Die litauische Botschafterin Lina Antanaviciene hat am Dienstag eine besondere Münze an den israelischen Premier Benjamin Netanjahu überreicht. Sie erinnert an den Gaon von Wilna, Rabbi Elijahu (1720–1797). Dieser gehörte zu den führenden Gegnern des Chassidismus, der damals in Osteuropa entstand. Zudem erhielt Netanjahu eine Briefmarke, die zum „Jahr des Gaon von Wilna“ 300 Jahre nach dessen Geburt erschienen ist. Der Premier reagierte erfreut und sagte, seine Familie stamme aus Litauen und habe direkte Verbindungen zum Gaon. Der hebräische Ehrentitel bedeutet „Genie“.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen