Netanjahu entzündet Fackel „im Namen aller Regierungen“

Am 70. israelischen Unabhängigkeitstag soll Premier Benjamin Netanjahu eine Fackel im Namen aller bisherigen und der gegenwärtigen Regierung entzünden. Das teilte sein Büro am Dienstag mit. Zuvor hatte es um seine Teilnahme einen Streit mit Knessetsprecher Juli Edelstein gegeben. Dieser drohte, samt den 120 Abgeordneten nicht bei der Zeremonie zu erscheinen, falls Netanjahu eine Rede halte. Nun äußerte er sich zuversichtlich, dass die Mehrheit der Bevölkerung den Kompromiss befürworten werde. Demnach soll der jeweilige Premierminister in Zukunft alle zehn Jahre eine Fackel bei der Zeremonie entzünden. Der diesjährige Unabhängigkeitstag beginnt am Abend des 18. April.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen