Suche
Close this search box.

Namensänderung: Aus „Palästinensische Gebiete“ wird „Besetztes Palästina“

RAMALLAH (inn) - Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) will in Zukunft die Bezeichnung "Besetztes Palästina" statt wie bisher "Palästinensische Gebiete" benutzen. Das beschloss das Kabinett im Westjordanland unter Premierminister Salam Fajjad am Dienstag in Ramallah.

Bislang hatte die PA von den „Palästinensischen Gebieten“ oder dem „Westjordanland“ und dem „Gazastreifen“ gesprochen. Lediglich Organisationen wie die Hamas, die Hisbollah oder das Terrornetzwerk Al-Qaida hatten den Ausdruck „Besetztes Palästina“ benutzt.

Der Änderung war eine entsprechende Anfrage zahlreicher palästinensischer Journalisten und Politiker vorausgegangen. Diese hatten die Regierung dazu aufgefordert, israelische und westliche Ausdrucksweisen zu vermeiden.

Wie die Tageszeitung „Jerusalem Post“ meldet, wurden auch die Medien im Westjordanland angewiesen, bei ihrer Berichterstattung in Zukunft die Bezeichnung „Besetztes Palästina“ zu verwenden.

„Wir tun unser Bestes um zu verhindern, dass diese Art von unerwünschten Bezeichnungen in unser arabisches Lexikon und unsere politische Sprache eingeschleust wird. Wir bitten auch die arabischen Staaten, alarmiert zu sein und jegliche Versuche der Besatzung, ihre eigene Ausdrucksweise in deren Medien einzubringen, zu verhindern“, sagte der palästinensische Außenminister Riad Malki.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Schreiben Sie einen Kommentar

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen