Nahostquartett bereitet Treffen mit Konfliktparteien vor

JERUSALEM (inn) - Vertreter des Nahostquartetts wollen noch im März getrennte Gespräche mit Israel und den Palästinensern in Brüssel abhalten. Das teilte der UN-Sondergesandte für den Nahen Osten, Robert Serry, am Wochenende in New York mit. Das aus Russland, den USA, Europa und den UN bestehende Quartett gehe davon aus, dass es noch in dieser Woche eine Bestätigung für die Treffen von den Konfliktparteien erhalte.

Ziel der Gespräche sei es, die Haltung beider Seiten zu Kernthemen des Konfliktes zu hören und eine Übereinkunft zur Wiederaufnahme der Friedensgespräche zu erzielen.

Der Tageszeitung "Ha´aretz" zufolge hat sich Israels Premierminister Benjamin Netanjahu noch nicht entschlossen, ob er seinen Berater Jitzhak Molcho zu dem Treffen schicken wird. Er habe die Befürchtung, mit der Teilnahme an diesen Gesprächen die Tür für internationalen Einfluss zu öffnen und dadurch der Welt die Möglichkeit zu geben, Israel Bedingungen für die Friedensverhandlungen zu stellen, heißt es in dem Bericht.

Am heutigen Montag will sich Netanjahu mit dem Gesandten des Nahostquartetts, Tony Blair, in dieser Angelegenheit treffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen