HAIFA (inn) - Bei einem neuen Selbstmordattentat in der nordisraelischen Küstenstadt Haifa sind am Sonntagmittag mindestens 16 Menschen getötet und mehr als 60 verletzt worden.

 

Polizeiangaben zufolge sprengte sich ein palästinensischer Selbstmordattentäter in einem vollbesetzten Linienbus in Haifa in die Luft und riß mindestens 16 Passagiere mit in den Tod. Zwei der über 60 Verwundeten erlitten lebensgefährliche Verletzungen.

 

Der Palästinenser saß im hinteren Bereich des Busses und zündete die Bombe, als sich der Linienbus auf einer Brücke im Stadtteil Hadar in Haifa befand, berichtet die "Jerusalem Post".

 

Einige Augenzeugen berichteten von zwei aufeinanderfolgenden Explosionen. Ein zweiter Bus wurde durch die große Wucht der Explosion ebenfalls schwer beschädigt.

 

Die Verletzten wurden ins Rambam-Krankenhaus in Haifa gebracht.

Von: ad