Nach Übergabe von Leichenteilen: Gebeine von fünf Soldaten identifiziert

TEL AVIV (inn) - Das forensische Institut Abu Kabir bei Tel Aviv hat am Montag die von der Hisbollah an Israel übergebenen Leichenteile teilweise identifiziert. Bislang konnte es die Überreste fünf Soldaten zuordnen. Alle waren während des Zweiten Libanonkrieges ums Leben gekommen.

Demnach handelt es sich um die sterblichen Überreste von Daniel Gomes, Nissan Schalev, Ron Maschiach und Sami Ben-Naim. Die vier Männer starben, als ihr Transporthubschrauber mit einem anderen kollidierte. Zudem wurden die Gebeine von Gilad Zusman identifiziert. Er war bei einem Raketenangriff getötet worden.

Alle Gefallenen wurden bereits in Israel bestattet. Allerdings waren ihre sterblichen Überreste bei der Beerdigung nicht vollständig.

Die Untersuchungen werden voraussichtlich noch mehrere Wochen in Anspruch nehmen, heißt es in einem Bericht der Tageszeitung “Jerusalem Post”.

Israel hatte am Sonntag den wegen Spionage verurteilten Libanesen Nassim Nasser aus der Haft entlassen. Die schiitische Hisbollah hatte den Israelis daraufhin einen Sarg mit Gebeinen gefallener Soldaten überlassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen