Nach Rückkehr aus USA: Sharon beruft Sicherheitskabinett ein

TEL AVIV (inn) – Bereits wenige Minuten nach seiner Rückkehr aus den USA hat sich Premierminister Ariel Sharon am Montagmorgen mit den Mitgliedern des Sicherheitskabinettes am Ben-Gurion Flughafen bei Tel Aviv zu Beratungen getroffen.

Sharon hatte aufgrund der Attentate in Jerusalem und Haifa seine Reise in die USA vorzeitig abgebrochen und ein Treffen mit US-Präsident George W. Bush vorverlegt.

An dem Gespräch nehmen unter anderem Außenminister Shimon Peres, Verteidigungsminister Benjamin Ben-Eliezer und Innenminister Eli Yishai teil.

Israels linksgerichteter Transportminister, General a. D. Ephraim Sneh, forderte Sharon unterdessen auf, “Arafat und der Autonomiebehörde den Krieg zu erkären”. Andere Mitglieder des Sicherheitskabinetts kündigten bereits Beratungen über den Sturz von Arafat an.

Sharon hatte bei seinem Treffen mit Bush am Sonntag angekündigt, Israel werde die Terrorismusbekämpfung “selbst in die Hand nehmen”, da er nicht erwarte, daß sich Arafat ausreichend gegen den Terror einsetzen werde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen