Nach Kämpfen: Hamas verspricht 28,6 Millionen Euro Entschädigung für Palästinenser

GAZA (inn) - Die Hamas hat den Palästinensern im Gazastreifen einen finanziellen Ausgleich für Kriegsschäden aus der Operation "Gegossenes Blei" angekündigt. Betroffene Familien sollten bis zu 4.000 Euro erhalten, teilte die radikal-islamische Gruppierung am Donnerstag mit.

Der Sprecher der Hamas-Regierung in Gaza, Taher al-Nono, sagte vor Journalisten, insgesamt sollten 28,6 Millionen Euro verteilt werden. Das Geld werde ab Sonntag an die geschädigten Palästinenser weitergegeben. Familien, deren Wohnhäuser völlig zerstört worden seien, sollten 4.000 Euro bekommen. Bei Sachschaden seien 2.000 Euro vorgesehen.

Laut der Zeitung “Jediot Aharonot” fügte der Hamas-Sprecher hinzu, für jeden getöteten Angehörigen würden 1.000 Euro weitergegeben. Verletzte sollten mit 500 Euro entschädigt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen