Nach einem Monat Ruhe erste Kassam-Rakete

GAZA (inn) - Erstmals seit einem Monat ist erneut eine Kassam-Rakete aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert worden. Das Geschoss ging am Donnerstag gegen 20 Uhr auf freiem Feld beim Gebiet Sdot Negev nieder. Niemand wurde verletzt.

“Die Rakete wurde von der Region Schujaija in Gaza-Stadt abgefeuert und fiel nahe dem Kibbuz Nahal Oz nieder”, sagte ein Militärsprecher. Militante Palästinenser haben seit dem Ende dieser Militäroffensive am 18. Januar mehr als 200 Raketen und Mörsergranaten auf Israel abgefeuert.

Das letzte Mal, dass eine Rakete auf israelischen Boden fiel, war am 13. Juni, heißt es in der israelischen Tageszeitung “Ha´aretz”. Damals ging das Geschoss in der selben Gegend nieder, niemand wurde verletzt.

Davor wurde ein 18-Jähriger Ende Mai von Schrapnells getroffen, als eine Rakete vor seiner Wohnung einschlug. Zwei Frauen erlitten einen Schock durch den Einschlag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen