Mutmaßlicher Bombenleger getötet

GAZA (inn) - Israelische Soldaten haben am Freitagmorgen im Gazastreifen einen bewaffneten Palästinenser erschossen. Armeeangaben zufolge wollte er einen Sprengsatz legen.

Der Vorfall ereignete sich in der Nähe des Grenzzaunes zwischen dem Gazastreifen und Israel. Der Palästinenser schleuderte eine Granate auf die Truppen. Die Soldaten schossen auf ihn. Er wurde tödlich getroffen. Dies meldet die “Jerusalem Post”.

In der Nacht hatten Palästinenser im Gazastreifen erneut eine Kassam-Rakete auf Israel abgefeuert. Sie landete auf offenem Feld. Dabei kam niemand zu Schaden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen